Informationen zur Ausstellung

Am Freitag, den 23. Mai 2014 eröffnete die Galerie Abstrakte Momente die Themenausstellung „Weitblick“. Gezeigt werden aktuelle Acryl- und Ölgemälde der Künstlerin Lydia Schade.

Als großer Bestandteil der künstlerischen Arbeit von Lydia Schade sind Landschaften und Portraits häufig das tragende Thema ihrer Malerei. Dabei macht die Verbindung von handwerklichem Können und Intuition für sie den besonderen Reiz bei der Kombination von Realismus und Abstraktion aus, so dass sie die Grenzen zwischen abstraktem und gegenständlichem geschickt aufzuweichen vermag.
In der Ausstellung „Weitblick“ werden Arbeiten zu sehen sein, welche die Farben, Strukturen und Formen der Natur aufgreifen und die für die Künstlerin typische Bildsprache vermitteln. Inspiriert von den scheinbar unendlich vielfältigen Nuancen der menschlichen Physiognomie und landschaftlicher Stimmungen setzt sich die Künstlerin unter Zuhilfenahme ausgesuchter Techniken mit der Einzigartigkeit von Gesichtern und Landschaften auseinander.

Die Ausstellungsfläche befindet sich in der Galerie Abstrakte Momente, Hoyerswerdaer Straße 21 in Dresden / Neustadt, 

Vita

– am 19.04.1974 in Dohna geboren

– Vierjährige Ausbildung zur Manufaktur-Porzellanmalerin mit Spezialisierung auf Blumenmalerei in der Staatlichen Porzellan -Manufaktur Meissen

– Studium „Airbrush-Design“ am IbKK in Bochumb Meisterklasse Portrait & Akt

– Freiberuflich tätig in den unterschiedlichsten Bereichen der Malerei von der Miniaturmalerei bis zum Bühnenbild

– seit 2008 als freiberufliche Künstlerin tätig

– Regelmäßige Teilnahme an den Gruppenausstellungen der Galerie Abstrakte Momente

Einzelausstellungen:

– 2008: „Streiflichter“, Galerie Abstrakte Momente
– 2012: „Frauenbild“, Galerie Abstrakte Momente
– 2013: Ausstellung im Steigenberger Hotel Hamburg

Dem gegenübergestellt werden Exponate weiterer Autoren unserer Künstlergruppe, die sich inhaltlich ebenfalls mit diesem Thema auseinandergesetzt haben (u.a. Christian David Schwartz, Koroush Namazi, Thomas Stephan, Andreas Garbe).