Impressionen der Vernissage „Nah & Fern“

Themenausstellung „Nah & Fern“ am Freitag, den 20. September 2013

Freuen Sie sich dieses Mal auf neue faszinierende Arbeiten des Künstlers Andreas Garbe und genießen Sie einen ganz besonderen Abend, zu dem wir Sie gern mit einem Glas gut gekühlten Sekt begrüßen.

Der Ausstellungstitel kann sowohl geographisch als auch optisch gedeutet werden: insbesondere in den abstrakten Landschaften spielt der Autor mittels der Kombination von Lasur- und Spachteltechniken mit der Lichtperspektive und erzeugt damit die Illusion von Nähe und Ferne, welche gleichzeitig im Fokus der verarbeiteten Themen stehen. So wird uns die Ausstellung auf eine Reise mitnehmen, die direkt in der Heimatstadt des Künstlers, Dresden, beginnt, und uns über landschaftliche und architektonische Fragmente aus inspirierenden Regionen der Mittelmeerregion bis hin zur Great Ocean Road in Australien führt.